- Digitale Anzeige für Magnetbänder - 
Die Anzeigeeinheit

 

Schaltung

Die Anzeigeeinheit besteht aus separaten Schaltungsblöcken für jede Achse. Die Daten werden mit dem Austria Microsystems AS5311 Sensor über dessen serielle Schnittstelle ausgetauscht. Auf der Anzeigeplatine ist, neben den 3 Anzeigeeinheiten mit je einem ATMega8, auch die Spannungsversorgung untergebracht.

Zwei Taster und eine LED pro Kanal werden extern mit der Platine verbunden. Sie werden zum Nullen der Anzeige und zum Umschalten in den relativen Modus benötigt. Der relative Modus setzt die Anzeige temporär auf 0, was durch die LED angezeigt wird. Der Taster zum Nullen wird auch benötigt, um in das Menü zu gelangen (s. unten).

DisplaySchematic320x240

 

Ursprünglich war die Schaltung auch zum Betrieb von schieblehrenbasierten Wegaufnehmern gedacht. Diesen Teil der Firmware habe ich aber nie zu Ende geschrieben und getestet.

Firmware

Die Software für den ATMega 8 ist komplett in C geschrieben. AVRStudio 4 und WinAVR wurden zur Entwicklung genutzt. Sowohl der Quellcode als auch die kompilierte HEX-Datei sind in den Projektdateien vorhanden. Der ATMega8 muss mit einem externen Programmiergerät programmiert werden, da alle ISP-Pins in der Schaltung genutzt werden.

Aufbau der Platine

Extended Gerber- und NC-Bohrdateien sind im Projekt enthalten. Diese sollten für die meisten Platinenhersteller geeignet sein. Ein Nutzen mit einem Displayboard und vier Sensorplatinen mit einem Abstand von ca. 1mm zueinander ist ebenfalls in den Projektdateien enthalten.  


MagDisplayTopAD320x240
 MagDisplayBotAD320x240

Das kleinste SMD Bauteil hat ein 0805 Gehäuse. EInige Bauteile, wie Stecker oder Elkos, sind auf der Unterseite der Platine montiert. So kann die Platine mit Abstandsbolzen unter der Oberseite eines Gehäuses montiert werden. Genauere Informationen gibt es in der Dokumentation in den Projektdateien. 

Menü

Einstellungen können im EE-Prom des Mikrocontrollers mit Hilfe eines einfachen Menüs gespeichert werden. In das Menü gelangt man, wenn man den Nullstelltaster länger drückt:

  • Wechsel zwischen inch- und metrischer Anzeige
  • Aktivierung des Drehbankmodus für doppelte Distanzanzeige.
  • Umschalten der Anzeigerichtung.
  • Setzen der Position des Dezimalpunktes (0.01mm und 0.001mm).
  • Einschalten der 0.005mm Rundung der letzten Stelle.
  • Anzeige der Magnetfeldstärke zur Ausrichtung des Sensors.
  • Anzeige der AS5311 Flags.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok